Spielbericht 1. Mannschaft

SV Blankenloch : SG Siemens 3:0

12.03.2018 11:09 von SVB-Senioren

An diesem Sonntag gastierte das Tabellenschlusslicht beim SvB und die Heimmannschaft ging als klarer Favorit ins Spiel. Ein Umstand, den sich die Mannschaft in der Vorrunde durch teilweise überzeugende Vorstellungen erarbeitet hat, an den sie sich aber trotzdem auch erst einmal gewöhnen muss.  

Der Gegner konzentrierte sich von Beginn an auf die Defensive und trotzdem hätte es nach dem ersten Angriff des SvB schon 1:0 stehen können. Ein Eckball von Tom köpfte Björn gegen die Latte, der Abpraller landete vor den Füßen von Geres, dieser schoss den Ball dann leider aus kürzester Entfernung am Tor vorbei. 

Danach wurde es erst mal ruhiger. Der SvB kontrollierte das Spiel, erspielte sich auch die ein oder andere Chance, aber es fehlte der letzte Biss im 16ner um den Ball im Tor unterzubringen. Auf der anderen Seite hatte die SG 2-3 gefährliche Distanzschüsse, bei denen unser TW Kevin aber keinerlei Unsicherheiten zeigte. In der 40. Minute war es dann soweit, Tom nahm einen Flachpass mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich um seinen Gegenspieler herum und schoss den Ball aus 25 Metern über den TW zum 1:0 Führungstreffer ins Tor. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Um in der Schlussphase unnötige Hektik zu vermeiden, wollte man frühzeitig das zweite Tor nachlegen und war jetzt auch einen Tick aggressiver und entschlossener. Siemens hatte in HZ 2 keine Torchance mehr und musste zusehen wie Oli in der 69. Minute, nach einem schönen Diagonalball von Manu, zum inzwischen überfälligen 2:0 einköpfte. Das Spiel war nun entschieden  und es blieb Geres vorbehalten - ebenfalls nach einem schönen Diagonalball - in der 78. Minute den Endstand herzustellen. Zu erwähnen wäre  noch, dass es in einem eigentlich fairen Spiel trotzdem 9 gelbe und eine gelb-rote Karte gab. Die Heimmannschaft - bisher lediglich 10 gelbe Karten in der kompletten Runde - sah dabei 3 x gelb. 

Nächste Woche reist der SvB nach Leopoldshafen um dort gegen die Zweite anzutreten. Diese Aufgabe wird um einiges schwieriger, da der Gegner sicher Revanche für die deutliche Hinspielniederlage möchte und am Wochenende auch nur sehr unglücklich und in letzter Minute gegen den Tabellenzweiten FC Fackel verloren hat - trotzdem wird der SvB wieder alles versuchen   um zu punkten.

Zurück